Bereits im April diesen Jahres haben wir in unserem Beitrag „Mut zur Inklusion – Erfahrungen der GML“ über die positiven Erfahrungen unseres Unternehmens im Bereich Inklusion berichtet. In der Oktoberausgabe des IHK Wirtschaftsspiegel greift nun auch die IHK Nord Westfalen dieses wichtige Thema auf. In Nord Westfalen haben 580 Menschen mit Beeinträchtigung durch 55 Integrationsprojekte in Unternehmen einen richtigen Arbeitsplatz gefunden. Unter dem Titel „Sechs Richtige“ spiegelt die IHK nun die Erfahrungen einiger Integrationsunternehmen wieder.

Mit Rabia Öztürk (Bild rechts) haben wir 2015 eine beeinträchtigte Auszubildende im Bereich Fachinformatik für Anwendungsentwicklung gewinnen können. Nach einem Interview mit Frau Öztürk, Udo Braam (Geschäftsführer GML) und Lars Pawellek (Leiter Softwareentwicklung GML, Bild links) schreibt der Wirtschaftsspiegel unter anderem von den Anpassungen des Arbeitsplatzes in unserem Unternehmen und der uns zugegangenen Unterstützung im Rahmen der Integration. „Wir möchten insbesondere Unternehmen die Angst nehmen, sich mit Inklusion auseinanderzusetzen und Mut machen, die inklusive Gesellschaft voranzutreiben“ betont Udo Braam auch hier.

Lesen Sie den vollständigen Artikel „Sechs Richtige“ der Oktoberausgabe des IHK Wirtschaftsspiegel und auch unseren GML-Beitrag „Mut zur Inklusion – Erfahrungen der GML“.

 

Quelle: IHK Wirtschaftsspiegel I 01. Oktober 2016 I IHK Nord Westfalen

Foto: Kaup-Büscher/IHK