Vertriebler sind auf digitale Technologien angewiesen, um dem zunehmenden Leistungsdruck im Vertrieb gerecht zu werden. Mobile Business Apps bieten in diesem Zusammenhang einen digitalen Mehrwert, der nicht nur für Transparenz und Akzeptanz bei den Vertriebsmitarbeitern sorgt, sondern auch die Effektivität und Effizienz Ihres Unternehmens nachhaltig steigert.  

Digitale Technologien verändern Märkte und interne Prozesse von Unternehmen aller Größen und Branchen. Sie haben enormen Einfluss auf den Verkaufsprozess und steigern die Erwartungen von Kunden in Bezug auf ein außergewöhnliches Kauferlebnis. Vertriebsprofis stehen in diesem Kontext unter einem zunehmenden Leistungsdruck – in weniger Zeit gilt es mehr zu erreichen. Es existieren zahlreiche digitale Vertriebssysteme, wie CRM-, ERP-, BI- und Tourenplanungssysteme, die den Vertriebler in seiner täglichen Arbeit unterstützen sollen. Nur ist der Einsatz dieser Tools in den wenigsten Fällen konkret durchdacht. Es findet nur eine bedingte Vernetzung der Systeme untereinander statt, die Vertriebstools sind dem Außendienst meist nicht zugänglich und die spezifischen Vertriebsprozesse werden oft gar nicht abgebildet. Die Folge sind zahlreiche System- und Medienbrüche, die einen operativen Nutzen der Vertriebstools im Außendienst verhindern.

Der State of Sales Report Deutschland ist eine LinkedIn Studie über die wichtigsten Kompetenzen und Technologien für Vertriebler. Die in 2019 durchgeführte Erhebung hat ergeben, dass der Vertrieb im Durchschnitt nur 41% seiner Zeit mit dem Verkaufen verbringt. Ganze 59% der wertvollen Arbeitszeit im Vertrieb entfallen auf Tätigkeiten, wie die Verwaltung und Pflege von Datenbanken, die Einholung und Dokumentation von Informationen sowie Schulungen und interne Meetings. Vertriebsmitarbeiter sind daher dringend auf digitale Technologien angewiesen, die es ermöglichen, die verfügbare Zeit für den Verkauf zu maximieren. Zielführend ist jedoch nicht etwa eine Vielfalt an Systemen die parallel zu bedienen sind, sondern eine vernetzte IT-Landschaft, die einen ganzheitlichen Nutzen der einzelnen Systeme ermöglicht. Einen entscheidenden Vorteil bieten in diesem Zusammenhang kanalübergreifende Tools für den Vertrieb. Diese sind vollständig in die bestehende IT-Landschaft integriert und zentralisieren die Daten und Informationen aus den diversen Vertriebssystemen in einer Oberfläche. Auch gewährleisten sie einen übergreifenden und strukturierten Datenfluss zwischen den einzelnen Vertriebssystemen. Der Außendienst arbeitet dabei nicht mehr in allen Systemen, sondern lediglich in einem System, welches das Wissen der einzelnen Vertriebstools für ihn bündelt und operativ nutzbar macht.

Nahezu jeder Vertriebler in Deutschland, der vernetzte Vertriebstechnologien einsetzt, betrachtet diese als entscheidend für seinen Erfolg (90% der Befragten des State of Sales Report). Denn kanalübergreifende Vertriebstools, wie Mobile Business Apps für den Außendienst, bringen entscheidende Vorteile für die Effektivität und Effizienz der täglichen Vertriebsarbeit mit sich. 41% der Befragten berichten von einer effektiveren Ausrichtung ihrer Vertriebstätigkeiten sowie einer Erhöhung der Kundengewinnung. 34% ist es gelungen, stärkere Beziehungen zu potenziellen Kunden und Interessenten aufzubauen, sowie mehr Umsatz zu generieren. Zu 33% sind Vertriebsmitarbeiter flexibler in ihrer Tätigkeit und können ebenso viel Zeit einsparen. Und nicht zuletzt berichten 24% der Befragten von Kostenersparnissen bei der Vertriebstätigkeit.

Der State of Sales Report hat ferner ergeben, dass zwei Typen der breiten Palette an Vertriebstechnologien von über der Hälfte der Befragten als „sehr wichtig“ erachtet werden: CRM-Tools (70%) und Collaboration-Tools (58%). Diese Systeme sind jedoch sehr komplex und undurchsichtig, weshalb die Akzeptanz im Außendienst dennoch oftmals ausbleibt. Durchdachte und innovative Mobile Business Apps werten diese Tools gezielt für den Außendienst auf, indem sie Medien- und Systembrüche durch einen übergreifenden und strukturierten Datenfluss vermeiden. So schaffen Mobile Business Apps durchgängige Prozessabläufe und einen operativen Nutzen der Vertriebstools für den Außendienst.

Auch Sie haben zahlreiche Vertriebssysteme im Einsatz, die weder vernetzt, noch praktikabel für Ihren Außendienst sind? Dann wird es höchste Zeit sich über Mobile Business Apps für den Vertrieb zu informieren. Als Experten mit über 18 Jahren Markterfahrung stehen wir, die GML Gesellschaft für mobile Lösungen mbH, Ihnen gerne als kompetenter Partner zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an vertrieb@gml.de oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.