Vom 09. bis 13. Mai 2016 fand unter dem Motto „Politik trifft Wirtschaft“ der Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren, mit dem Deutschen Bundestag statt. 170 junge Unternehmer und Führungskräfte aus Deutschland erhielten direkten Einblick in den Bundestag und teilten den Arbeitsalltag eines Bundestagsabgeordneten. Ziel des Know-how-Transfers in Berlin ist es, bundesweit mehr gegenseitiges Verständnis für Prozesse und Inhalte zwischen Politik und Wirtschaft zu schaffen.

Bernhard Daldrup (Bild links), SPD-Bundestagsabgeordneter aus dem Kreis Warendorf, hatte sich auf den Know-how-Transfer eingelassen und wurde so partnerschaftliches Bundestagsmitglied für Lars Pawellek (Bild rechts). Eine Woche lang hat der Prokurist sowie Leiter Entwicklung der GML, den SPD-Bundestagsabgeordneten Daldrup bei seiner politischen Arbeit begleitet. Er durfte an Terminen, Fraktions-, Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen teilnehmen und sowohl Daldrup als auch den Mitarbeitern des Abgeordnetenbüros bei der täglichen Arbeit über die Schulter schauen. „Ich habe eine unglaublich lehrreiche und spannende Woche in Berlin verbracht. Ich habe nun ein viel besseres Verständnis von Abläufen und Prozessen innerhalb der Bundespolitik. Von außen wirkt der Bundestag als ein Träger, schwerer Tanker. Nachdem ich nun ein Blick in das Innere werfen durfte, habe ich höchsten Respekt vor der Leistung der Abgeordneten und ihrer Mitarbeiter.“ spiegelt Lars Pawellek seine in Berlin gewonnenen Eindrücke wieder.

Wirtschaft und Politik wissen zumeist zu wenig voneinander. Der Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit dem Deutschen Bundestag schließt diese Lücke. „Ich bin froh, dass die Wirtschaftsjunioren diesen Austausch organisieren – und dass die jungen Unternehmer und Führungskräfte sich die Zeit nehmen, uns in Berlin über die Schulter zu schauen. Mich interessieren die Auswirkungen politischer Entscheidungen für Unternehmen in meinem Wahlkreis.“ zieht auch Daldrup ein positives Resümee. So wird Bernhard Daldurp unser Unternehmen in Warendorf im Sommer besuchen, um die GML aus der Nähe kennenzulernen. Gerne zeigen wir einem Bundestagsabgeordneten den Alltag in einem innovativen Softwareunternehmen auf und lassen ihn an den Problemen und Herausforderungen, mit denen wir uns konfrontiert sehen, teilhaben. Wir freuen uns auf den Besuch!

Lesen Sie auch unseren Vorbericht: “Know-how-Transfer: Politik trifft Wirtschaft – mit dabei Lars Pawellek (GML)”. Mehr über die Initiative Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit dem Deutschen Bundestag erfahren Sie auch hier.

NACHTRAG: Zwischenzeitlich berichteten auch die Lokalmedien über den Besuch von Lars Pawellek (Bild rechts) im Deutschen Bundestag in Berlin. Die “Westfälische Nachrichten” schreibt unter dem Titel “Politikern über die Schulter geschaut – Lars Pawellek bei MdB Daldrup” und “Junge Führungskraft blickt Abgeordnetem über die Schulter” heißt es in “Die Glocke” … super!

 

2. NACHTRAG: Auch der IHK Wirtschaftsspiegel berichtet in der Dezemberausgabe von dem Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren auf Landes-, Bundes- und Europaebene. Unter dem Titel “Politik aktiv mitgestalten auf allen Ebenen” wird aus Sicht der Wirtschaftsjunioren Nord Westfalen berichtet, unter anderem am Beispiel von Lars Pawellek.