Seit heute wird Google Cloud Messaging (GCM) durch das neue Firebase Cloud Messaging (FCM) ersetzt. 2Bmobil nutzt diesen Service für das Versenden von Push-Nachrichten, und das vollkommen DSGVO-konform.

Beim Google Cloud Messaging (GCM) bzw. dem Nachfolger Firebase Cloud Messaging (FCM) handelt es sich um proprietäre Google-Dienste, auf die zahlreiche App-Entwickler zurückgreifen, um Push-Nachrichten in ihre Apps zu integrieren. Zum 11. April 2019 wurde Google Cloud Messaging (GCM) abgekündigt und durch Firebase Cloud Messaging (FCM) ersetzt.

Nun macht sich auch unsere eigens entwickelte Enterprise Mobility Lösung 2Bmobil den neuen Firebase Cloud Messaging (FCM) zunutze. Der Google-Dienst kommt in 2Bmobil zum Einsatz, um Push-Nachrichten an die mobilen Geräte der Außendienstmitarbeiter in Vertrieb und Service zu senden. Die lösungsinterne Kommunikation zwischen unserem 2Bmobil*Portal bzw. dem Server und unserer Mobile Business App 2Bmobil wurde in den vergangenen Wochen entsprechend angepasst.

Das grundsätzliche Problem solcher proprietären Dienste ist, dass standardmäßig Datenpakete an den Firebase Cloud Messaging (FCM) und damit direkt an Google übermittelt werden. Da die GML jedoch großen Wert auf den Datenschutz und die Privatsphäre der App-Anwender legt, kommt der konventionelle Einsatz des Google-Dienstes im Rahmen unserer Enterprise Mobility Lösung nicht in Frage. Unser Entwicklerteam hat daher eine Lösung geschaffen, sich den Firebase Cloud Messaging (FCM) als reinen Kommunikationskanal zunutze zu machen, ohne Nutzdaten zu übermitteln.

Wie das geht? Der eigens entwickelte Synchronisationsdienst in 2Bmobil überprüft kontinuierlich, ob neue Daten für einen Außendienstmitarbeiter im 2Bmobil*Portal bzw. auf dem Server zur Verfügung stehen. Ist dies der Fall, stößt der 2Bmobil-Synchronisationsdienst automatisch den Firebase Cloud Messaging (FCM) an, welcher wiederum eine Push-Nachricht an das entsprechende mobile Geräte sendet. Dabei wird nur die reine Information, und kein Datenpaket übermittelt. Hat das mobile Gerät die Information erhalten, stellt die 2Bmobil-App eine direkte und gesicherte Verbindung zum 2Bmobil-Server her. Der 2Bmobil-Synchronisationsdienst übermittelt das Datenpaket schließlich auf gesichertem Wege an das mobile Gerät. Über den Firebase Cloud Messaging (FCM) werden demnach keinerlei personenbezogene Daten oder ähnliches versendet. Ebenso wenig erfolgt nach der Übertragung an das mobile Gerät ein Feedback an den Firebase Cloud Messaging (FCM). Der Einsatz des Google Dienstes im Rahmen der 2Bmobil Kommunikationsstruktur ist damit vollkommen DSGVO konform. Zum heutigen Stichtag hat die GML bei den Kunden, die sich den integrierten Google-Push-Dienst in 2Bmobil zunutze machen, auf die neue Kommunikationstechnologie umgestellt.

Ihre im Einsatz befindliche Mobile Business App hat Lücken im Datenschutz? Als Enterprise Mobility Experten mit über 18 Jahren Markterfahrung bieten wir Ihnen eine sichere und professionelle mobile Lösung für den Außendienst in Vertrieb und Service. Bei Bedarf schreiben Sie uns einfach eine Mail an vertrieb@gml.de oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.