Digital und mobil: So präsentiert sich das Arbeitsumfeld der Zukunft. Der digitale Arbeitsplatz entspricht nicht nur den zeitgemäßen Ansprüchen der Mitarbeiter, er ermöglicht ebenso eine effizientere und vereinfachte Organisation der täglichen Arbeit. Mobile Business Apps für Smartphone, Tablet und Laptop bieten den perfekten digitalen Arbeitsplatz für den Außendienst.

Die Digitalisierung hat längst Einzug in sämtliche Unternehmensbereiche erhalten. Historisch gewachsen gibt es in vielen Unternehmen zahlreiche Softwareanwendungen für Vertrieb, Service und Marketing. Die Außendienstmitarbeiter als Leittragende haben diese Insellösungen in ihrer täglichen Arbeit auf irgendeine Weise parallel zu handeln. Die Produktivität und Effizienz der täglichen Arbeit leiden erheblich darunter und die Zeiten im Homeoffice nehmen nur selten ein Ende. Dem heutigen disruptiven Wettbewerb geschuldet muss hier dringend ein Umdenken stattfinden. Neue Strategien und die Anpassung der Geschäftsabläufe sind gefragt, um weiterhin am Markt bestehen zu können. Die vollständige und ganzheitliche Digitalisierung des Arbeitsplatzes ist die perfekte Lösung für dieses Problem.

 

Was ist der digitale Arbeitsplatz?

Der digitale Arbeitsplatz ist eine zentrale Arbeitsplattform, die vollständig digitalisiert und mobil zugänglich ist. Die Plattform ist vollumfänglich in die Unternehmens-IT integriert und vereint sämtliche Softwareanwendungen. Der digitale Arbeitsplatz stellt im Ergebnis eine einzige Oberfläche dar, die sämtliche für die tägliche Arbeit benötigten Anwendungen, Daten und Prozesse vereint und eine übergreifende Zusammenarbeit ermöglicht. Zeit- und Ortsunabhängigkeit sowie Offlinefähigkeit sind dabei wichtige Anforderungen an digitale Arbeitsplätze.

 

Worauf kommt es bei einem digitalen Arbeitsplatz an?

Entscheidend für die erfolgreiche Einführung und Nutzung digitaler Arbeitsplätze ist eine vollumfassende Integration in die Unternehmens-IT. Sämtliche Daten und Informationen der differenzierten IT-Systeme, wie ERP, CRM und BI, sind in einer mobilen Oberfläche zu zentralisieren. Die Integration muss soweit erfolgen, dass der komplette Tagesablauf eines Mitarbeiters abgebildet wird. Der digitale Arbeitsplatz muss ständig die volle Einsatzfähigkeit und Datenverfügbarkeit gewährleisten. Es muss sichergestellt sein, dass die richtigen Daten und Informationen zu jeder Zeit und an jedem Ort schnell und unkompliziert abgerufen werden können. Dabei ist es entscheidend, dass die eingesetzte mobile Lösung auch offlinefähig ist. Der mobile Arbeitsplatz ist auf entsprechenden mobilen Geräten, wie Smartphone, Tablet und Laptop, anzuwenden. Eine Betriebssystemunabhängigkeit von den Plattformen iOS, Android und Windows 10 kann dabei aufgrund der schnell wechselnden Gerätetrends von erheblichem Vorteil sein.

 

Welchen Mehrwert bietet der digitale Arbeitsplatz?

Der digitale Arbeitsplatz ermöglicht das flexible, mobile Arbeiten, unabhängig davon, wo sich der Mitarbeiter aufhält. Zeit- und ortsunabhängige Zugriffsmöglichkeiten auf sämtliche benötigten Anwendungen und Informationen sind wesentliche Vorteile eines digitalen Arbeitsplatzes. Durch die einheitliche Benutzeroberfläche und die dort integrierten Daten unterschiedlicher Softwareanwendungen, lässt sich die Komplexität heutiger Systeminfrastrukturen aufbrechen. Schnittstellen zu der Unternehmens-IT ermöglichen die problemlose Anbindung der heterogenen Systeme an die mobile Oberfläche. Gesicherte Datentransfers sorgen dafür, dass der digitale Arbeitsplatz den Anforderungen an die technische Sicherheit gerecht wird. Die übersichtliche Struktur und intuitive Handhabung des digitalen Arbeitsplatzes beschleunigt die Erledigung der täglichen Arbeit. Die ganzheitliche Abbildung unternehmensspezifischer Workflows führt dabei zu effizienteren Prozessen. Integrierte Erinnerungsfunktionen, Freigabeprozesse und Kommunikationsmöglichkeiten sind wichtige Bestandteile digitaler Arbeitsplätze. Die Prozesse und Workflows umfassen beispielsweise den Reisekostenprozess, die interne Kommunikation oder das Bestellwesen.

 

Mobile Business Apps als digitaler Arbeitsplatz im Außendienst!

Mit einer Mobile Business App können Sie genau diesen Mehrwert für Ihren Außendienst in Vertrieb und Service schaffen. Plattformübergreifende (hybride) Mobile Business Apps für Smartphone, Tablet und Laptop stellen den idealen digitalen Arbeitsplatz für den Außendienst dar. Sie bieten ein tragbares Arbeitsumfeld, welches überall und zu jeder Zeit verfügbar ist. Ihr Außendienst kann komfortabel auf alle relevanten Daten in aktuellstem Stand zugreifen und diese für die tägliche Arbeit nutzen. Die außendienstspezifischen Prozesse und Workflows finden dabei vollständige Berücksichtigung.

 

Auf Mobile Business Apps für den vertrieblichen oder technischen Außendienst ist die GML seit 2001 spezialisiert. Durch die Einführung unserer mobilen Lösung 2Bmobil konnten die Produktivität, die Beratungsqualität und das Zeitmanagement unserer Kunden wesentlich optimiert werden. Der Wegfall der papierbasierten Prozesse spart enorm viel Zeit und verhindert lästige Abstimmungs- und Schreibarbeiten. Möchten auch Sie die Digitalisierung des Arbeitsplatzes in Ihrem Außendienst vorantreiben? Dann lassen Sie sich gerne unverbindlich von unserem Geschäftsführer und Leiter Vertrieb, Herrn Markus Brümmer, beraten. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an vertrieb@gml.de oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

 

Bildquelle: Designed by Freepik