Geballtes IT-Know-how: Beim 6. IT-Strategie-Kongress wurden die digitale Zukunft und die Chancen der deutschen Wirtschaft von Experten durchleuchtet.

In seiner sechsten Auflage ist der IT-Strategie-Kongress nun so richtig in der Region angekommen. Am 22. Mai 2019 kamen in Münster über 350 Geschäftsführer und Experten zusammen. Damit hat sich die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr fast verdreifacht. Münsters größte IT-Konferenz für Geschäftsführer, CIOs und andere Entscheider gewinnt zur Freude der Organisatoren immer mehr an Bedeutung. Ausgerichtet wurde der 6. IT-Kongress unter dem Motto „Strategie 2024“ vom IT-Forum Nord Westfalen gemeinsam mit der IHK Nord Westfalen und dem Digital Hub münsterLAND.

Der IT-Strategie-Kongress versteht sich als Botschafter und Impulsgeber für die Region. So gaben die Sprecher des Kongresses den Teilnehmern einen Ausblick in die digitale Zukunft und schätzten in diesem Kontext die Chancen der deutschen Wirtschaft ein. Aus den Reihen der „Big Five“ der Internetökonomie konnten mit Thorsten Herrmann (Microsoft Deutschland), Prof. Dr. Gunther Olesch (Phoenix Contact) und Klaus Bürg (Amazon Web Services) gleich drei deutsche Spitzenmanager für den Kongress gewonnen werden. Hermann sprach davon, dass zukünftig nur Kooperationen wettbewerbsfähig sein werden, wenn es um IT-Projekte geht. Genau diesen Ansatz treibt das IT-Forum Nord Westfalen, mit seinen 60 Mitgliedsunternehmen aus dem IHK-Bezirk, als Vorbild voran. Auch die GML ist Teil der Vereinigung.

Unser Geschäftsführer Udo Braam fördert als Vorstandsvorsitzender des IT-Forum Nord Westfalen bereits seit vielen Jahren aktiv die digitale Transformation in der Region. „Die konkrete Umsetzung von Digitalisierung im Wirtschaftsraum der IHK Nord Westfalen ist nur durch eine starke IT und der Nutzung des Know-how hier vor Ort zu heben. Die Kräfte der Region finden und bündeln sich gerade.“ so Braam. Eben dies ist ein zentrales Anliegen des IT-Forum Nord Westfalen. Die Digitalisierung bietet große Chancen und ist heute notwendig für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. „Das gilt auch für die Region.“ ergänzt Braam. Das IT-Forum Nord Westfalen, und damit implizit auch die GML als Mitglied, verfolgt das Ziel, die digitale Transformation für Unternehmen dieser Region greifbar und realisierbar zu machen. „Im IT-Forum ist zu vielen Themen rund um die Informationstechnologie sehr viel Know-how vorhanden. Wir alle sind nicht nur bereit dieses Wissen zu teilen, wir erachten es als notwendig es zu teilen. Das Münsterland ist einer der top IT-Standorte Deutschlands, diesen Status wollen wir weiter ausbauen.“ schließt Braam.

Wir sind überzeugt, dass der IT-Strategie-Kongress einen Mehrwert auf allen Ebenen bietet. Der gegenseitige Austausch mit Unternehmen und Experten sowie die präsentierten Erkenntnisse der Zukunftsforscher sind wegweisend bei der Digitalisierung. Wir freuen uns schon auf den IT-Kongress „Strategie 2025“ im kommen Jahr und informieren Sie gerne sobald der genaue Termin feststeht. Weitere Informationen zu der erfolgreichen Veranstaltung und einen Rückblick auf die bisher stattgefundenen Kongresse finden Sie auf der offiziellen Webseite.

 

Impressionen-Film 2019: